Moosdorfs Welt

 Porträt │ Matthias Moosdorf war ein großer Leipziger Musiker, dann ging er zur AfD. Er arbeitete erst im Landtag, dann im Bundestag. Dort will er bald selbst ein Mandat ergattern, als Direktkandidat in Zwickau und über die sächsische Landesliste. Doch der Erfolg ist ungewiss, sein rascher Aufstieg in der Partei längst gebrochen – für ihn geht es jetzt um alles oder nichts. Wer ist dieser Mann? Continue reading Moosdorfs Welt

Oehme doppelt abserviert

Der extrem rechte Abgeordnete Ulrich Oehme wollte den Vorsitz der Chemnitzer AfD übernehmen und sich erneut zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl aufstellen lassen. Doch seine Partei spielte nicht mit, demütigte den Parlamentarier gleich mehrfach: An der Spitze des Kreisverbandes steht jetzt mit Nico Köhler ein persönlicher Kontrahent. Als Wahlkreiskandidat wurde Michael Klonovsky nominiert – obwohl er nicht mal Mitglied ist. Continue reading Oehme doppelt abserviert

AfD Görlitz: Jäschke weiter Mitglied

Er gratulierte bei Facebook einer „lieben“ Volksverhetzerin zur Entlassung aus dem Gefängnis und wurde dafür aus der Görlitzer AfD-Stadtratsfraktion geworfen. Inzwischen ist klar: Der Kommunalpolitiker Jens Jäschke hat auch ein Parteibuch – und könnte es weiterhin behalten. Ordnungsmaßnahmen wurden bislang nämlich nicht eingeleitet. Pikant: Zuständiger Kreisvorsitzender ist der Bundeschef Tino Chrupalla. Continue reading AfD Görlitz: Jäschke weiter Mitglied

„Mann des Straßenprotests“

Zwei Neonazis haben die Stühle getauscht: Christoph Berndt ist neuer Vorsitzender der brandenburgischen AfD-Fraktion und damit Nachfolger von Andreas Kalbitz. Der Zahnarzt steht offensichtlich in der Gunst des Flügels – dem er angeblich nicht angehört. Seine Bekanntheit im rechten Milieu und den raschen Aufstieg in der Partei verdankt er einem Bündnis mit Pegida. Continue reading „Mann des Straßenprotests“

Adams Abgang

Mit Konrad Adam zieht sich einer der Gründer aus der AfD und von der Spitze der Desiderius-Erasmus-Stiftung zurück. Auf die weitere Entwicklung beider Projekte wird sich die Personalie kaum auswirken, hat aber hohe Symbolkraft: Mit dem 78-Jährigen kehrt nun auch der letzte der ursprünglichen Bundessprecher*innen der Partei den Rücken. Er hatte seit Jahren vor dem Rechtsruck in den eigenen Reihen gewarnt – und musste ihn zuletzt in der eigenen Stiftung miterleben. Continue reading Adams Abgang

Die Klagemaschine

Er nennt sich Staatsrechtslehrer, hat auch einen Professorentitel. Daneben ist er Anwalt und Unternehmer, Parteigründer, Aktivist und derzeit Mitarbeiter der AfD-Landtagsfraktion: Michael Elicker aus dem fernen Saarland avanciert zur Allzweckwaffe für Rechts-Kämpfe aller Art. Demnächst will er gegen die Finanzierung parteinaher Jugendverbände klagen. Der Jurist bedient sich dabei auch unfeiner Mittel – nicht zum ersten Mal. Continue reading Die Klagemaschine